Kategorien
2021 NFL Draft

2021 Draft: Das offizielle Sturzflug Endorsement

Die Draft-Woche ist da, und wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen: In der folgenden Diskussion geht es darum, was wir tun würden mit dem vierten Pick im 2021 NFL Draft. Es ist das hochoffizielle, allererste und mit Sicherheit strategisch einwandfreie Sturzflug Endorsement zum 2021 NFL Draft.

Sven: Ich sehe den Kader nicht in einer Position, um in 2021 oder 2022 zu contenden. Darauf zu setzen dass allein durch einen neuen Coaching Staff und neue Schemes das Team plötzlich einen kompletten Turnaround schafft ist sehr optimistisch. Realistischer ist da in meinen Augen die Annahme, dass die Falcons in nächster Zeit nicht mehr so früh picken werden. Dies in Verbindung damit, dass Matt Ryan dieses Jahr 36 wird, erzeugt bei mir den Wunsch mittel- und langfristig zu denken und den Nachfolger auf QB zu ziehen, der spätestens 2023 übernimmt.

Marko: Ja, mein Wunsch wäre das auch, wobei ich differenzieren würde je nachdem wie der Draft verläuft. Wenn Fields auf #4 da ist, wünsche ich mir Fields no matter what. Du hast so selten die Chance ohne einen vernichtenden Uptrade einen QB zu bekommen, der in einigen Jahrgängen wohl ein #1 Overall wäre, dass du die Chance einfach ausnutzen musst, wenn sie mal da ist. Und ich gehör ja zu den verrückten, die dafür sogar auf #2 hoch würden, sofern der Preis nicht exorbitant ist.

Aber wissend darum, wie sehr die Fans alle dieses Gedankenspiel hassen, würde ich mich auf jeden Fall auch damit begnügen, Fields auf #4 zu nehmen, hüstel. Meine Frage an euch beide wäre ja, angenommen Shanahan ist nicht komplett verrückt, nimmt Fields an #3 und wir stehen zwischen Lance und Tradedown. Ab welchem Preis würdet ihr den Tradedown gegenüber Lance bevorzugen? Oder gibt’s auch einen Preis, ab dem ihr sogar für Fields raustraden würdet aus dem Pick?

Sven: Sollte San Francisco tatsächlich nicht Fields nehmen, musst du eigentlich als Atlanta Fields an 4 nehmen. Die Story mit dem Hometown Hero ist für Blank ein Traum, aber nicht nur die finanzielle Aspekte von dem Pick, sondern auch sportlich ist Fields den 4. Pick absolut wert und sollte gepickt werden. Sollte San Francisco das logische machen und Fields an 3 nehmen, dann gibt es einen teuren Preis für den Pick. Denke da an 2022 1st und 3rd + 2023 2nd sowie natürlich dem Picktausch 2021. Wobei ich mich jetzt auch nicht über Lance beschweren würde, sondern in ihm sogar den besten QB sehe, um ihn 2 Jahre hinter Ryan zu parken. Wenn er im Training zeigt das er 2022 schon ready ist, dann könnte man Ryan da schon traden, zur Not Post-June um den Dead Cap zu verringern.

Ferdi: Wenn Fields da ist, was ich für gar nicht so unwahrscheinlich halte – ich glaube tatsächlich an die Mac Jones zu den Niners-Gerüchte – musst du den meiner Meinung nach nehmen. Den fahre ich meinetwegen eigenhändig mit der Schubkarre von Cleveland oder von wo auch immer er am Draft Day ist nach Atlanta, wenn’s sein muss. Tolles Prospect, mein persönlicher QB #2. Bei Lance kann man schon über einen Tradedown nachdenken, sollte aber mindestens ein Future First + zusätzliche Day 2 Picks sein. Damit ich persönlich den Tradedown gegenüber Lance bevorzuge müssten es wohl annähernd zwei Firsts sein, die du kaum bekommen wirst. Also vermutlich Lance. 

Marko: Ich glaube Denver wäre mir “zu wenig” für Lance, aber alles ab Patriots, Washington, Chicago würde meiner Meinung nach schon dafür stehen, weil ab da einfach zwei Future Firsts dabei sein müssen im Paket. Und da überwiegt dann doch eine gewisse Skepsis gegenüber Lance. Unter einem Future 1st und einem Future 2nd macht’s finde ich keinen Sinn. Angenommen, die Trade-Angebote gefallen Fontenot nicht, würdet ihr Lance über Pitts nehmen?

Ferdi: Ja. Ich nehme es ihnen nicht komplett übel wenn sie Pitts nehmen, weil Pitts ein großartiges Prospect ist und es bei Lance berechtigte Accuracy-Zweifel gibt. Aber am Ende des Tages ist der Positional Value – Unterschied so riesig, dass Pitts für mich das deutlich, deutlich bessere Prospect sein müsste, um ihn über Lance zu nehmen. Für mich ist er aber nur das “bissl deutlich bessere Prospect” und ich glaube daran, dass du Lance Flaws fixen kannst. 

Sven: Puh… schwere Entscheidung. Wenn TF und AS sagen sie können mit Ryan zeitnah contenden nehmen sie vielleicht eher Pitts. Meine Einschätzung ist jedoch die, dass der Plan von TF für den Draft eher langfristig ausgelegt ist und er die Ryan Nachfolge einfach dieses Jahr angehen will. Er hat die “Verzweiflung” der Aints live miterlebt und gesehen wie Brees abgebaut hat. Terry hat Jahre lang Ryan mindestens zweimal im Jahr live gesehen. Vielleicht hat er die letzten Jahre was bei Ryan gesehen was ihm missfällt und sieht nicht mehr das Fenster, um mit Ryan einen SB Run zu starten.

Marko: Bei einem Tradedown wäre bei mir, je nach Range ein WR oder CB die Wunsch-Position, seht ihr das ähnlich?

Sven: Bin ich voll bei dir Marko. Sehe ansonsten auf den Big Boards der Experten keine Position die man picken sollte. Vor allem da ich nicht sehe, dass die Falcons zu weit runter traden wollen. Glaube maximal bis an 15 mit den Pats.

Ferdi: Cornerback würde super passen, da hat man kurz- wie langfristig einen Need, der Positional Value passt und es gibt mit Surtain, Farley und Horn drei sehr interessante Prospects. Daher wäre bei einem Tradedown CB mein Wunsch, kann mich aber auch, je nach Position, mit einem der WR oder mit Abstrichen mit Slater anfreunden. Parsons fände ich eher ungeil, und einen Edge overdraften muss auch nicht sein. 

Marko: Okay, also können wir hier sozusagen den offiziellen Sturzflug Endorsement Decision Tree präsentieren:

Der Offizielle Sturzflug Endorsement Decision Tree

Eine Antwort auf „2021 Draft: Das offizielle Sturzflug Endorsement“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.