Kategorien
Interview

Im Sturzflug Interview: DB-Experte Tim

Die Secondary der Falcons war letztes Jahr ein großes Problem. Das veranlasste Terry Fontenot, im Draft bei Defensive Backs gleich mehrfach zuzuschlagen. Wir wollen einen genaueren Blick auf die beiden neu-Falcons Richie Grant und Darren Hall sowie den Stand der Falcons-Secondary nach dem Draft werfen. Das könnten wir nicht besser machen als im Interview mit Defensive Backs-Connoisseur Tim.

Man sagt, du hättest eine Liebe für bestimmte UCF-Spieler…trifft das auch auf Richie Grant zu?

Definitiv! Ich habe zwar Grant nicht so laut angepriesen wie andere UCF DBs, was aber absolut nichts mit seinen Fähigkeiten zu tun hatte.

Wir haben Richie Grant als smarten, schon relativ weit entwickelten Safety beschrieben, der sehr flexibel ist, dem aber die absoluten high-end Traits fehlen. Würdest du da zustimmen und wie schätzt du ihn ein?

Da würde ich mitgehen. Grant ist definitiv ein vielseitig einsetzbarer Safety, aber kein athletischer Freak im Stile eines Isaiah Simmons. Ich sehe ihn als extrem spielintelligenten Safety, der alle notwendigen athletischen Tools besitzt um in der NFL erfolgreich zu sein, wofür auch sein RAS (relative athletic score) von 7,8 spricht. Persönlich würde ich mir wünschen ihn in einer flexiblen Rolle zwischen Slot/Box und Split Defender zu sehen, da man ihn meiner Meinung nach so seinen Stärken entsprechend einsetzen würde. Zwar traue ich ihm durchaus auch die Rolle des Single High Safeties zu, denke aber dennoch, dass man so viele seiner positiven Eigenschaften ungenutzt lassen würde, sollte er die Rolle permanent besetzen.


Grant wird von Dean Pees sicher in vielen verschiedenen Rollen herumgeschickt werden und wurde vermutlich auch besonders wegen seiner Vielseitigkeit gedraftet. Aber in welcher Rolle siehst du ihn am stärksten, oder ist seine stärkste Rolle, keine bestimmte zu haben?

Ich mag Grant vor allem für seine seine hervorragende Spielkenntnis, Awareness und Vision in und herum um die Box. Hier kann er seine gute Quickness und seine aggressive Mentalität am besten in Szene setzen. Des Weiteren kann man so ein wenig um seine Schwächen (Top End Speed, Tackling in Space) herum arbeiten und ihm so die Transition in die NFL erleichtern. Er wurde zwar bei UCF auch (recht unkreativ) als Blitzer eingesetzt, jedoch kommt ihm da die Kombination aus fehlendem High-End Speed und fehlender Physis nicht wirklich entgegen, weshalb ich ihn eher ungern als Blitzer sehen würde, zumal man ihn so auch aus seiner Hauptdisziplin, der Coverage, entfernt, in welcher er für die Falcons Defense ein deutlich größeres Asset sein kann. Um also die Frage zu beantworten, ist es meiner Meinung nach definitiv eine seiner Stärken, dass er sehr flexibel einsetzbar ist.

Darren Hall war nach TheAthletic’s Consensus Big Board ein deutlicher Reach. Wie siehst du den Pick?

Ich bin absolut kein Fan von dem Pick an der Stelle, nicht nur weil Hall noch sehr roh ist, sondern auch auf Grund der anderen noch verfügbaren CBs. Robert Rochell z.B. hätte hier meiner Meinung nach deutlich mehr Value geboten.

Hall hat 2020 genau einen Snap im Slot gespielt. Siehst du ihn auch in der NFL als klaren outside CB oder könnte er eine Option im Slot darstellen?

Ich denke nicht dass Hall eine Option im Slot darstellt, da er wie erwähnt quasi keine Erfahrung im Slot hat (5 Career Snaps via PFF) und zusätzlich rein körperlich im Slot des öfteren überfordert sein könnte, sei es physisch gegen große WR oder durch den Speednachteil gegen immer schnellere Slot WR. Ich denke eher, dass er als Backup Outside CB in die Saison gehen wird und dann je nach dem wie er sich entwickelt langfristig die Chance hat CB 2-3 zu werden (in einem idealen Verlauf).

Ist Hall ein Projekt oder kann man ihn schon relativ früh einsetzen? In Atlanta würde jeder halbwegs kompetente Corner helfen. 

Ich denke nicht, dass Hall direkt einsetzbar ist. Er ist technisch noch zu roh und kein elite Athlete, stellt also meiner Meinung nach kein direktes Upgrade dar und dürfte mindestens in der ersten Saison eher als Backup eingeplant sein. Wen der Spieler tiefer interessiert, dem sei sein Scoutingprofil bei Bleacher Report ans Herz gelegt, dort wird sehr treffend zusammengefasst was er als Prospect konkret mitbringt. 

AJ Terrell, Fabian Moreau, Isaiah Oliver, Kendall Sheffield, Darren Hall und Avery Williams auf CB; Duran Harmon, Erik Harris, Jaylinn Hawkins und Richie Grant auf S: Wir sind auch dieses Jahr nicht von der Secondary überzeugt, andere Falcons-Fans sehen es weniger problematisch. Wie beurteilst du die Secondary der Falcons insgesamt?

Ich bin da definitiv bei euch, auch wenn Grant und die CBs ein Schritt in die richtige Richtung waren. Persönlich hätte ich wahrscheinlich ein wenig früher im Draft oder FA nach Verstärkung Ausschau gehalten, da ich von der aktuellen Gruppe wenig halte. Moreau und Sheffield sind an guten Tagen maximal Average und Isaiah Oliver dürften allen Falconsfans ja bestens bekannt sein. Allein AJ Terrell bekommt noch den benefit of doubt in seiner noch recht jungen Karriere und ich denke er hat durchaus noch gut Potential nach oben.

Auf Safety ist das Ganze dann ähnlich, Grant ist spannend mit viel Potenzial und Harmon kann an guten Tagen ausreichen, ist aber meiner Meinung nach nur jemand um eine gewisse Baseline zu liefern und niemand der deine Defense carrien kann. Dahinter wird es dann wirklich düster. Die Falcons müssen hoffen, dass irgendjemand unerwartet up stepped und dass Dean Pees einen überragenden Job macht, anderenfalls sehe ich hier eher eine Bottom 10 Pass Defense, man könnte von einer “Go Fly Zone” sprechen, wenn man zynisch veranlagt ist.

Und wenn wir was sind, dann das. Tim, danke für das Interview!

Folgt Tim bei Twitter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.