Kategorien
Free Agents Offseason 2022

Falcons Free Agents 2022

Die diesjährige Liste der werdenden Free Agents der Falcons ist lang. Kein Wunder, da ein Großteil der Spieler in der letzten Offseason einen Vet Minimum 1 Jahresvertrag unterschrieben haben. Hinzu kommen noch ein paar eigene Draftpicks deren Rookievertrag ausläuft. Ähnlich zu letztem Jahr gibt es hier eine kurze Übersicht und Einschätzung, ob in meinen Augen Spieler einen neuen Vertrag bekommen oder gehen gelassen werden.

Vorab möchte ich Lee Smith kurz anführen. Er wird zwar offiziell auch FA, wird aber so scheint es seine Karriere beenden. Gibt einige Berichte darüber, dass er ein sehr gutes Verhältnis zu Kyle Pitts haben soll und ihm den Einstieg in die NFL erleichtert hat. Smith hat bei etwas mehr als 30% der offensiven Snaps auf dem Feld gestanden und vor allem seine Rolle als Blocking TE gut ausgefüllt. Wir wünschen ihm für seine Zeit nach der aktiven NFL-Karriere alles Gute!

36 werdende Free Agents die meisten davon haben entweder absolut nicht überzeugt oder haben so wenige Snaps gesehen, dass sie für diesen Artikel als nicht relevant gesehen werden. Daher beschränken wir uns auf die Spieler, denen ich persönlich eine Vertragsverlängerung geben würde. Wer eine Auffrischung bezüglich der Begrifflichkeiten braucht klickt hier: https://sturzflug.blog/2021/01/23/falcons-free-agents-2020/.

Free Agents Offense

Cordarrelle Patterson (Alter: 31, Position: WR/RB , Snaps: 45,4%, FA-Typ: UFA)

Mit Anfang 30 seine Breakout Season zu haben und nicht nur als Return-Spezialist zu glänzen ist in der NFL sehr ungewöhnlich. AS und sein Offense-Coaching-Staff haben CP84 so gut eingesetzt wie kein Staff zuvor. Patterson scheint das zu verstehen und zu schätzen, was sich hier, hier und hier zeigt. Das Team zeigt ihm auch die Intention ihn in Atlanta halten zu wollen. Sollte man sich darauf einigen können, dass der Cap Hit in 2022 möglichst minimiert wird, ist eine Verlängerung durchaus realistisch.

Projection: 12m, 2 Jahre

Russell Gage (26, WR, 56,6%, UFA)

Der Rookie-Vertrag von Gage endet und er wird UFA. Was für eine Art Spieler ist wissen Falcons Fans ziemlich genau. Er hat sich die letzten Jahr gut entwickelt und hat in der vorletzten Saison gezeigt, dass das Team in ihm eine solide bis gute #2B/3 Receiving Option hat. Auch von seiner Seite wurde bereits ein Interesse angedeutet bei den Falcons zu bleiben. Er dürfte relativ günstig zu halten sein und seine Chemie mit Ryan und dem Scheme sollte zu einer Vertragsverlängerung führen.

Projection: 6m, 3 Jahre

Qadree Ollison (26, RB, 5,4%, ERFA)

Ollison hat eine holprige Saison hinter sich. Er zeigt gute Ansätze hat aber zwischenzeitlich seine Position als RB3 an Galmann verloren, welcher später für Ollison wieder gecuttet wurde. Durch seinen Status als ERFA dürfen, können die Falcons eine Option ziehen, um ihn zum absoluten Minimum für 1 Jahr zu halten, was sehr wahrscheinlich der Fall sein wird. 

Projection: CBA Minimum, 1 Jahr

Free Agents Defense

Isaiah Oliver (26, CB, 14,7%, UFA)

An dieser Stelle muss ich zugeben das ich mich in Oliver getäuscht habe. Ich hatte ihn letztes Jahr aufgrund des Cap Hits und seinen Leistungen als Cut-Kandidaten und wenn mir jemand vor einem Jahr gesagt hätte ich würde mich für eine Vertragsverlängerung aussprechen, ich hätte die Person ungläubig angeschaut. Oliver hatte als klarer Slot-CB bis zu seiner Verletzung einen guten Start in die Saison und dürfte aufgrund der Scheme-Vertrautheit und des voraussichtlichen Preises eine Vertragsverlängerung angeboten bekommen.Nach der Verletzung eventuell ein 1-Year-Prove-it-Deal oder ein längerer Vertrag mit kaum Garantien wird sich zeigen.

Projection: Vet Minimum, 1 Jahr

Anthony Rush (26, DT, 22,0%, RFA)

Ein in-season Verpflichtung die sehr schnell viele Snaps gesehen hat und fest zur D-Line Rotation zählt. Die Falcons werden über Draft oder FA die D-Line verstärken wollen bzw eher müssen und Rush hat sich als gute Option herauskristallisiert die günstig zu halten sein sollte. Ähnlich wie bei Oliver kann hier erstmal ein 1-Year-Deal dabei rauskommen oder mehr Jahre mit wenig Garantien.

Projection: Vet Minimum, 1 Jahr

Foyesade Oluokun (27, LB, 98,1%, UFA)

Dean Pees hat Oluokun zum MLB und defensive Playcaller gemacht. Er wurde in einer schlechten Defense NFL Tackle Leader, was zum einen seine Fähigkeiten in einigen Bereichen zeigt, aber vor allem zeigt wie schwach die D-Line war. Foye ist mit Sicherheit der wichtigste und teuerste werdende Free Agent der Falcons. Wie bei CP84 wird es hier darauf ankommen im Jahr 2022 den Cap Hit niedrig zu halten, was unweigerlich zu mehr Garantien ab 2023 führen dürfte. Pees wird seinen defensiven Playcaller nach einem Jahr nicht verlieren und jemand wieder neu heranführen wollen.

Projection: 24m, 3 Jahre

Free Agents Special Teams

Younghoe Koo (28, K, RFA)

Koo konnte letztes Jahr günstig als ERFA gehalten werden. Dieses Jahr dürfte er teurer werden. Mit seiner Konstanz ist er letztendlich ein No-Brainer. Vermutlich wird ein Top10-Vertrag unter Kickern werden. Auch bei ihm gilt es aber den 2022 Cap-Hit möglichst gering zu halten. Durch seinen Status als RFA können die Falcons aber noch 1 Jahr etwas günstiger sein und ihn mit einem 2nd Round Tender absichern. Es ist eher unwahrscheinlich das ihm dann jemand einen Vertrag anbietet und einen 2nd Round Pick dafür abgibt.

Projection: 2nd Round Tender (~3.5m), 1 Jahr

Thomas Morstead (36, P, UFA)

Durch Verletzungen und schlechte Leistung kam Ex-Aints Punter Morstead zu den Falcons, nachdem er von den Jets gecuttet wurde. Er hat in Atlanta bisher überzeugt und dürfte  zum Vet Minimum gehalten werden können.

Projection: Vet Minimum, 1 Jahr

Josh Harris (33, LS, UFA)

Pro Bowl Long Snapper, günstig zu halten und dürfte in seine 11 Saison als Falcons Spieler gehen.

Projection: Vet Minimum, 1 Jahr

Fragezeichen

Bei den nachfolgenden Spielern tue ich mir mit einer Einschätzung schwer. Die Gründe dafür sind sehr verschieden und sehr individuell für jeden Spieler.

Matt Gono (26, RT, 0,0%, UFA)

Wurde in der letzten Free Agency mit dem 2nd Round Tender gehalten, welcher recht teuer war, für einen Spieler der bisher nur Backup war in seiner Karriere. Eine Nackenverletzung hat ihn komplett aus der Saison genommen. Es wurde spekuliert, dass er eine Chance auf den LG Spot hat vor dem Draft. Vielleicht soll er auch als Swing-Tackle oder Konkurrenz für McGary herhalten. Dürfte günstig zu halten sein nach seiner Verletzung, aber ob er wirklich eine Rolle in den Plänen der Falcons spielt ist kaum einzuschätzen.

Hayden Hurst (29, TE, 39,7%, UFA)

Hurst hat einige Zeit durch Verletzung verpasst, hatte aber dennoch eine unerwartet kleine Rolle in der Offense von AS. Trotz Pitts hatte ich da mehr erwartet, vor allem als sich Ridley aus mentalen Gründen zurückgezogen hat. Wäre vermutlich günstig zu halten, aber er scheint keinen Platz in der AS Offense zu haben, weshalb es schwer einzuschätzen ist, ob das Team ihn halten möchte.

Erik Harris (32, S, 64,0%, UFA)

Harris hat bis zu seiner Verletzung eine okaye Saison gespielt, ist aber mit Sicherheit nicht die langfristige Lösung auf Safety. Mit Hawkins und Grant stehen zwei Junge Safeties bereit, denen Pees aber offensichtlich im ersten Jahr in seinem Scheme nicht genug vertraut hat es richtig umzusetzen. Auch er wäre günstig zu halten, aber es macht in meinen Augen nur bedingt Sinn.

Duron Harmon (31, S, 91,2%, UFA)

Ähnliche Situation wie bei Harris. Persönlich hoffe ich in Jahr 2 auf mehr Snaps für Grant und Hawkins auf Safety. Eine Verlängerung von Harmon und/oder Harris würde eher für mangelndes Vertrauen sprechen und würde sehr viele Fragen aufwerfen was den Grant Pick letztes Jahr im Draft angeht.

Olamide Zachheaus (25, WR, 57,0% , RFA)

Zachheaus hat durchaus Value als deep threat, aber darüber hinaus nicht viel gezeigt. Ist in meinen Augen recht inkonstant. Sicherlich eine vernünftige Option als WR3 eher WR4, aber das genug ist für eine Verlängerung weiß ich nicht, vor allem da Wide Receiver Jahr für Jahr die Position mit dem meisten Talent im Draft ist und gefühlt die Draftklassen jedes Jahr tiefer werden.

Neben den genannten Spielern sind sicherlich noch weitere Spieler eine Option für eine Verlängerung, sei es auch nur als Camp Body oder Practice Squad Spieler. In dem Bereich haben die Falcons bereits nach dem letzten Saisonspiel einige reserve/future contracts abgeschlossen, welche keine Implikation für den Salary Cap haben bis zum offiziellen Saisonstart Mitte März und die Spieler fürs Camp sichern.

Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Projections gemacht für FA Verträge der Falcons und mir fehlt definitiv die Erfahrung darin, weshalb ich auch komplett daneben liegen kann was das angeht. Das Veteran Minimum liegt je nach Anzahl angerechneter Saisons bei 1 bis 1.5m. Und damit wünsche ich uns allen eine spannende Offseason und Draft-Season.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.